Park Hyatt: Geisterstadt und Big Brother Award… SO NICHT!

Wir verbringen die Weihnachtsfeiertage im neuesten Luxus-Tempel im Osten Mallorca’s, dem ersten Park Hyatt-Resort in Europa. Eines meiner Weihnachtsgeschenke, für das man nicht dankbar sein braucht, außer für die Erkenntnis: „Was ist eigentlich mit der Dankbarkeit für alles, was wir NICHT haben?“ Das von arabischen Investoren finanzierte 100 Millionen-Projekt sollte einem mallorquinischen Dorf nachempfunden sein. Wir erleben eher eine Geisterstadt aus Sandstein, die brutal ins schöne Cap Vermell bei Canyamel hineingebaggert wurde. So kann man auch viel Kohle in den Sand setzen.

Weiterlesen